Günstige Strompreisentwicklung durch längere AKW-Laufzeiten?

Verbraucherschützer haben den Ankündigungen der CDU, steigende Strompreise durch eine Verlängerung der Atommeiler senken zu können, den Wind aus den Segeln genommen. Untersuchungen des Öko-Instituts zufolge, brächte eine Laufzeitverlängerung den Verbrauchern ein kaum merkliche Ersparnis: Maximal könnte im Monat 50 Cent an Energiekosten eingespart werden. Dem Durchschnittshaushalt bringe nur eine Ersparnis von 12 Cent pro Monat ein.

Ein weitaus weniger kritische und zudem umweltfreundliche Maßnahme, die zu der gleichen Ersparnis führt, könnte der Konsument durch den Austausch eine 60-Watt Glühbirne durch eine Energiesparlampe erzielen.

Doch die Empörung über die gestiegenen Öl-,  Benzin- und Strompreise ist derzeit so groß, dass der betroffene Verbraucher selbst auf den so sehr geforderten und geförderten Atomausstieg verzichten würde, ließen sich dadurch die Energiepreise wieder reduzieren.
Erst nach 2010 dürften sich nach Angaben des Verbraucherinstituts durch eine AKW-Verlängerung in der Strompreisentwicklung deutliche Gewinne zeigen.

Der Preis pro Kilowattstunde könnte sich um 0,3 Cent senken – gesetzt den Fall, die Betreiber nutzten die Hälfte des dadurch entstandenen Zusatzgewinns, um die Strompreise zu reduzieren!
Den größten Gewinn dürften dabei aber natürlich die Kernkraftbetreiber selbst einfahren. Nach Berechnungen des Öko-Institut würde die Laufzeitverlängerung den Betreibern von Atomkraftwerk Biblis A und Neckarwestheim 1 einen jährlichen Gewinn von 439 Euro bescheren.

Die Einsparmöglichkeiten, die die CDU den Bürgern mit dem Festhalten am Atomstrombezug verspricht, sind offenbar unrealistisch. Die Diskussion über einen „Ausstieg vom Atomausstieg“ ist angesichts dieser Tatsachen also nicht nur fehl am Platze sondern auch unverhältnismäßig.
Vielmehr sollte am längst beschlossenen Atomkonsens nicht mehr gerüttelt werden und sich auf Klimaverträglichkeit, und Nachhaltigkeit durch die Förderung und Weiterentwicklung erneuerbarer Energien fokussiert werden.

Top